Situation in Waldbrandgebieten entspannt sich - Atlantiktief hilft

Situation in Waldbrandgebieten entspannt sich - Atlantiktief hilft

Die Waldbrände auf der iberischen Halbinsel werden zunehmend eingedämmt. Ein Atlantiktief zieht von Westen nach Osten und hilft den Feuerwehrleuten. An den Behörden wird Kritik laut. Lissabon/Madrid (dpa) - Nach dem Flammeninferno im Nordwesten der iberischen Halbinsel hat sich die Lage spürbar entspannt, auch dank eines Wetterumschwungs mit Regen und kühleren Temperaturen. Sechs der sieben Vermissten wurden lebend gefunden, wie die portugiesische Zivilschutzbehörde am Dienstag mitteilte. Die Situation sei zunehmend unter Kontrolle, sagte Sprecherin Patrícia Gaspar. Das Land sei aber immer noch so ausgetrocknet, dass in der Nähe von Waldgebieten besondere Vorsicht erforderlich sei.

Read more

Verheerende Waldbrände in Spanien und Portugal

Verheerende Waldbrände in Spanien und Portugal

Erst vor wenigen Monaten starben Dutzende Menschen bei Waldbränden in Portugal. Jetzt wird die iberische Halbinsel erneut von den Flammen heimgesucht. In Spanien und Portugal gibt es mindestens fünf Tote. Madrid/Lissabon (dpa) - Rund fünf Monate nach den verheerenden Bränden mit 64 Toten in Portugal halten brennende Wälder Tausende von Menschen auf der iberischen Halbinsel erneut in Atem. Sowohl im Zentrum und im Norden Portugals sowie im Norden und Nordwesten Spaniens wüteten in der Nacht zum Montag zahlreiche Feuer. Die Flammen forderten bereits mindestens fünf Menschenleben.

Read more

20 Jahre Guggenheim-Museum Bilbao: So feiert sich Erfolg

20 Jahre Guggenheim-Museum Bilbao: So feiert sich Erfolg

20 Millionen Besucher und 165 Sonderausstellungen: Einen Erfolg, den das Guggenheim-Museum in Bilbao dementsprechend feiert. Mit einem kostspieligen 3D-Riesenspektakel. Bilbao (dpa) – Rot, Orange und Rot, wie die Streifen auf Bildern von Mark Rothko, farbenprächtige Blumen, wie die auf dem Hund «Puppy» von Jeff Koons. 20 Minuten dauert die 3D-Lichtschau, mit der das Guggenheim-Museum in Bilbao den Höhepunkt seines 20-jährigen Bestehens begeht. Die Bilder spielen auf die Werke der Sammlung des Museums an, das am 19. Oktober 1997 eröffnet wurde. Das Video-Mapping wurde von der preisgekrönten Gruppe «59 Productions» konzipiert. Das englische Videodesigner-Unternehmen hatte schon 2012 mit seiner Show die Eröffnung der Olympischen Sommerspiele in eine Zauberwelt verwandelt.

Read more

Portugal und der Bacalhau

Portugal und der Bacalhau

Um den Bacalhau oder getrockneten Stockfisch ranken sich zahlreiche Geschichten und Mythen. Vor allem die kleine portugiesische Stadt Ilhavo ist seit vielen Jahrhunderten mit dem "König der Fische" verbunden. Die Stadt war sehr lange Ausgangspunkt für Fischerboote, um zu den Fanggründen vor Neufundland zu gelangen. Jedes Jahr im August feiert man hier außerdem ein großes Festes zu Ehren des Bahalhau, an dem sich beinahe alle Restaurants der Region beteiligen. Darüber hinaus gibt es in Ilhavo auch ein Museum, in dem die Besucher viel Wissenswertes über die Hochseefischerei sowie das Fischerhandwerk erfahren. Zudem gehört zu jedem Weihnachtsfest in Portugal auch "Bacalhau com todos", Stockfisch mit Ei, Kohl, Graupen und Kartoffeln. Foto: www.pixabay.com/strecosa

Read more

Hoteliers auf Mallorca erwarten Rekordsaison bis November

Hoteliers auf Mallorca erwarten Rekordsaison bis November

Palma (dpa) - Die Hoteliers auf der Baleareninsel Mallorca erwarten ein Rekordjahr. Seit April gebe es einen regelrechten Ansturm auf die Zimmer, bis einschließlich November seien bereits jetzt zahlreiche Hotels ausgebucht, berichtete die «Mallorca Zeitung» am Montag. Eine Nebensaison im klassischen Sinne scheine es in diesem Jahr nicht zu geben. «Noch nie war die Auslastung so komplett, die Preise so hoch und die Saison so lang», hieß es.

Read more

Hai-Alarm auf Mallorca - Panik weicht der Empörung

Hai-Alarm auf Mallorca - Panik weicht der Empörung

Ein Hai sorgt auf Mallorca zunächst mehrfach für Panik. Dann löst das Tier aber auch einen Sturm der Entrüstung aus. Und ist die Urlaubsinsel noch sicher? Experten geben Antwort. Am Pranger stehen dabei nicht die Haie, sondern andere Übeltäter. Palma (dpa) - Hunderte Badegäste liefen am Wochenende auf Mallorca schreiend und von Panik gepackt aus dem Wasser. Mehrfach hatte sich unweit der Inselhauptstadt Palma ein Blauhai der Küste genähert. «Tiburón!» (Hai) brüllten viele an den Stränden von Illetes, Cala Major und Can Pastilla. Angst und Sorge wichen am Montag allerdings immer mehr der Empörung. Auf den Homepages der Regionalzeitungen protestierte die Mehrheit der Leser dagegen, dass ein von der spanischen Küstenwache am Sonntagabend gefangenes Tier kurz danach noch am Strand von Can Pastilla in der Nähe des Ballermanns vor Dutzenden Schaulustigen eingeschläfert wurde.

Read more